English Deutsch Italiano Español Français

Wie man einen betrügenden Ehepartner konfrontiert

Wenn Sie Ihren Ehepartner des Betrugs verdächtigen, dann werden Sie Gewissheit wollen. Obwohl dies herauszufinden eine der schmerzhaftesten Erfahrungen Ihres Lebens sein kann, wäre es weit besser die Wahrheit zu kennen, als ständig Ihren Partner in Frage zu stellen. Unglücklicherweise wird ein Ehepartner fast alles tun, um seine oder ihre Affäre geheim zu halten. Daher würden Sie in vielen Fällen nicht die Antwort bekommen die wollten, sondern ein direktes: „Ich betrüge dich nicht“, selbst wenn dies nicht stimmt.

Darum ist es wichtig einen starken Verdacht oder noch besser einen Beweis zu haben, wenn Sie vermuten, dass Ihr Ehepartner Sie betrügt. Dadurch hätte der Ehemann oder die Ehefrau keine andere Möglichkeit als die Wahrheit zu sagen. Beachten Sie, dass es in manchen Situation gefährlich sein könnte, Ihren Ehepartner danach zu fragen. Wenn Ihr Ehepartner also in irgendeiner Weise zu Gewalt neigt, sollte jemand dabei sein, oder Sie sollten das Treffen an einem sicheren, öffentlichen Ort abhalten. Tatsächlich werden Sie in manchen Situation nicht darum herumkommen, einen Profi zu engagieren.

Die andere Sache, die einen Einfluss darauf hat, wie die „Konfrontation“ abläuft, wäre, welche Personen beteiligt sind und wie groß Ihr Verdacht oder wie viele Beweise Sie haben. Sie sollten dies immer in einer ruhigen und nicht bedrohlichen Art und Weise machen. Mit oder ohne Beweis, fragen Sie, ob es eine Affäre gibt und dann, hören Sie sehr geduldig und ohne Unterbrechung zu. Es könnte sein, dass Ihr Ehepartner eine sehr logische Erklärung für seine oder ihre Veränderungen in der jüngsten Zeit hat. Für den Fall sollten Sie bereit für eine große, ehrliche Entschuldigung. Wenn Ihr Ehepartner Ihnen gesteht, Sie betrogen zu haben, setzen Sie sich hin und hören Sie sich an wieso.

Bedenken Sie, viele Menschen haben eine Affäre, weil Sie glauben, dass etwas in Ihrer Beziehung fehlt. Zum Beispiel könnte es sein, dass die Intimität verloren gegangen ist oder einfach nicht mehr zufriedenstellend ist. Vielleicht abreitet der Ehepartner jetzt länger, was bedeutet, dass die Partner weniger Zeit füreinander haben. Egal, obwohl eine Affäre niederschmetternd, zerstörend und schmerzhaft ist, kann eine Ehe manchmal gerettet werden. Daher sollten Sie, wenn Sie sich noch lieben, Ihrem Ehepartner zuhören und den Grund herausfinden, was manchmal schwer zu ertragen ist.

Sobald die Konfrontation stattgefunden hat, und Sie die Bestätigung haben, dass eine Affäre stattgefunden hat oder noch immer stattfindet, haben Sie beide eine Entscheidung zu treffen. Sie können sich dazu entscheiden zusammenzubleiben und mit der Hilfe einer Eheberatung an dem Problem zu arbeiten, oder aber die Ehe zu beenden. Traurigerweise machen Menschen Fehler, manchmal sogar riesige Fehler. Eine Sache, die Sie bei der Konfrontation beachten sollten, ist, nachdem Sie die Beweise präsentiert haben, besteht kein Grund darauf herumzureiten.

Nehmen wir an, Sie würden Ihren Ehepartner mit einer aufzeichneten Konversation konfrontieren, welche eine Affäre beweist. Nachdem Ihr Ehepartner die Affäre zugibt, ist alles offen. Obwohl Tränen und Schreie Teil der Konfrontation sein können, müssen Sie beide die nächsten Schritte besprechen. Die Fakten des betrügenden Ehepartners zu hören wird eines der schwierigsten Dinge sein, mit denen Sie es je zu tun hatten, aber in vielen Situationen, kann die Ehe gerettet werden. Wenn nicht, dann verdienen Sie es, jemanden zu finden, dem Sie vertrauen können.

Copyright 2007 Ehemänner und Ehefrauen die Fremdgehen